zur Hauptnavigation springenzum Inhaltsbereich springen

BayWISS-Kolleg Life Sciences und Grüne Technologien www.baywiss.de

Projekte im Kolleg Life Sciences und Grüne Technologien

© chuttersnap / Unsplash

Promotionsprojekte

Multifunktionale Versickerungsmulden im Siedlungsraum

In Zeiten des Klimawandels und mit zunehmender Flächenversiegelung und Nachverdichtung wird der Bedarf einer wassersensiblen, naturnahen Siedlungsgestaltung deutlich, die neben der lokalen Regenwasserbewirtschaftung dem Rückgang der Biodiversität von Flora und Fauna entgegenwirkt und zudem eine Verbesserung des urbanen Kleinklimas bewirkt. Ein multifunktionaler Ansatz dazu sind bepflanzte Versickerungsmulden.
Die Bepflanzung von Versickerungsmulden stellt aufgrund wechselnder Standortbedingungen eine große Herausforderung dar, weshalb sie in der Regel durch eine pflegeleichte Rasensaat begrünt werden. Eine standortgerechte Auswahl und Kombination heimischer Pflanzenarten kann hingegen ein attraktives Pflanzenbild im städtischen Raum schaffen und zugleich die Akzeptanz der Anlagen erhöhen.
Ziel des Forschungsprojektes ist die Entwicklung einer optimierten Artenzusammensetzung für die Bepflanzung urbaner Versickerungsmulden. Die Auswahl der Pflanzenarten richtet sich gezielt danach, einer Vielfalt an Insekten (insbesondere Hautflüglern, Tagfaltern und Laufkäfern) Nahrungs- und Fortpflanzungshabitate zu bieten, um die Artenvielfalt in  der Stadt zu verbessern. Überdies muss die Bepflanzung resistent gegenüber verschiedener Stressfaktoren sein, die sich von langanhaltenden Dürreperioden bis zu temporärer Überstauung, Salzeintrag durch Winterdienste und Schadstoffeinträge aus Fassaden-, Dach- und Verkehrsflächenabflüssen erstrecken. Im Rahmen der Promotion wird insbesondere die Bedeutung der Wurzelsysteme für Infiltration, Vitalität und Stresstoleranz der Arten sowie das Potential heimischer Stauden zur Akkumulation von Schwermetallen in erntbaren Pflanzenteilen erforscht.

MITGLIED IM KOLLEG

seit

Betreuerin Hochschule für angewandte Wissenschaften Weihenstephan-Triesdorf:

Prof'in Dr. Swantje Duthweiler

Swantje Duthweiler, geboren 1968, Gärtnerlehre, Studium Landschaftsarchitektur an der Universität Hannover und Promotion an der TU Berlin. Freie Landschaftsarchitektin bdla, seit 2009 Professorin für Pflanzenverwendung an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf/Fakultät Landschaftsarchitektur, ab 2014 Lehrauftrag Pflanzenverwendung an der TU München/Fakultät Landschaftsarchitektur. Seit 2018 Vorsitzende des Bund deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) Bayern, Fachsprecherin Pflanzenverwendung im bdla, Leitung des FLL-Regelwerksausschusses „Gehölzverwendung in der Stadt“ (Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau, Bonn), Mitglied im „Arbeitskreis Pflanzenverwendung“ (BdS) und im Rat der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft.

Forschungsschwerpunkte:

  • Vegetationskonzepte für den Stadtumbau
  • prozesshafte, dynamische Bepflanzungskonzepte mit Gehölzen, Stauden und Sommerblumen nach standörtlichen, ästhetischen und pflegetechnischen Faktoren
  • Sommerblumenansaaten und Pflegeextensivierungen von Wechselflor
  • historische Pflanzenverwendung

Betreutes Projekt:
Multifunktionale Versickerungsmulden im Siedlungsraum

Betreuer Technische Universität München:

Prof. Dr. Stephan Pauleit

Betreutes Projekt:
Multifunktionale Versickerungsmulden im Siedlungsraum

M. Eng. Patrizia Eben

Patrizia Eben

Hochschule für angewandte Wissenschaften Weihenstephan-Triesdorf

Master-Abschluss: International Master of Landscape Architecture, M. Eng. an der HSWT/ HfWU Nürtingen

Bachelor-Abschluss: Landschaftsbau und Management, B. Eng., an der HSWT

Koordination

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen zum Verbundkolleg Life Sciences und Grüne Technologien.

Dr. Michaela Stegmann

Dr. Michaela Stegmann

Koordinatorin BayWISS-Verbundkolleg Life Sciences und Grüne Technologien

Hochschule für angewandte Wissenschaften Weihenstephan-Triesdorf
Am Staudengarten 9 | Gebäude H21
85354 Freising

Telefon: +49 8161 716358
life-sciences.vk@baywiss.de