zur Hauptnavigation springen zum Inhaltsbereich springen

BayWISS-Kolleg Life Sciences und Grüne Technologien www.baywiss.de

© C. Müller / BayWISS-VK LS

BayWISS Zugspitzexkursion

© © Michaela Stegmann, HSWT

Über den Wolken – Gemeinsam forschen für eine nachhaltigere Zukunft

Zum wissenschaftlichen Austausch umwelt- und klimarelevanter Themen trafen sich Ende Juli 14 Promovierende und 4 Professor*innen des BayWISS-Verbundkollegs Life Sciences und Grüne Technologien auf Deutschlands höchstem Gipfel, der Zugspitze. Als Tagungsort für die drei Tage dienten die Räume der Umweltforschungsstation Schneefernerhaus, Deutschlands höchstgelegenster Forschungsstation. Die Nähe zum Südlichen Schneeferner, der aufgrund des starken Eisschwundes nicht mehr als Gletscher sondern nur noch als Toteismasse deklariert wird, verlieh dem übergreifenden Motto der Exkursion eine anschauliche Dringlichkeit. Prof. Dr. Ralf Ludwig (LMU) übernahm den Auftakt der Exkursion mit einer Führung durch das Walchenseekraftwerk, an dem die Vernetzung bayerischer Wasserresourcen gut vermittelt werden kann. Der Nachmittag widmete sich dem Networking sowie Plänen für die zukünftigen Aktivitäten im Verbundkolleg und der Wahl der neuen Promovierendenvertretung. Wir freuen uns, dass Robin Renoth (HNU) das Amt weiter besetzt, unterstützt durch Jungyu Xie (HS Landshut), und bedanken uns bei Cynthia Tobisch (HSWT) für ihr außerordentliches Engagement als ehemalige Promovierendenvertreterin.

Am zweiten Tag wurden Impulse und Ergebnisse der im Verbundkolleg vertretenen wissenschaftlichen Arbeiten geteilt und diskutiert. So gab Astrid Heindel Einblicke in die qualitative Sozialforschung, Sabine Wittmann erläuterte die Ressourceneffizienz von Indoor Vertical Farming, Robin Renoth stellte die GEHBa – Gemeinsame Ethikkommission der Hochschulen Bayerns – und die Relevanz von Ethikanträgen vor. Lucy Schulz thematisierte den Umgang mit interkulturellen Konfliktfeldern.

In einem Workshop mit Prof. Dr. Raimund Brotsack wurde die gesellschaftliche Akzeptanz, Umsetzbarkeit und Effektivität von Methoden zur negativen CO2 Emission ausgearbeitet. Prof. Dr. Corina Vlot-Schuster erklärte in einem Vortrag die Möglichkeiten der Pflanzen-Mikroben-Interaktion und Prof. Dr. Jörg Ewald thematisierte in einem interaktiven Impuls die Höhenveränderung der Latschenkiefern/Bergkiefern und welche Folgen wir für das alpine Erscheinungsbild zu erwarten haben.

Abgerundet wurde das Programm durch eine kleine Zeitreise in die Geschichte der Gletscher im alpinen Raum und einer gemeinschaftlichen Gletscherwanderung, geleitet durch Prof. Dr. Ralf Ludwig. Bei Neuschnee im Juli wurde die alpine Flora und der Wandel des Eises im alpinen Raum über die letzten Jahre erörtert und besorgt beobachtet. Dr. Till Rehm verdeutlichte bei seiner Führung durch das Schneefernerhaus die Rolle als Umweltforschungsstation (UFS) und den kooperativen Mehrwert dort abgeschlossene Forschungsprojekte. Beispielsweise bleiben Messgeräte nach Abschluss vor Ort und liefern weiterhin Daten, die dank Vernetzung für andere Forschungsprojekte genutzt werden können.

Einen gelungenen Ausklang bot die Exkursion in den regionalen Wald beim Eibsee. Prof. Dr. Jörg Ewald veranschaulichte den Teilnehmenden den Aufbau der Humusböden und seine Kapazität Kohlenstoff binden zu können.

Die BayWISS Zugspitzexkursion war ein voller Erfolg, die Anwesenden fühlten sich wohl und nutzten die zahlreichen Möglichkeiten zum Austausch von Erfahrungen und wertvollen Tipps für die wissenschaftliche Karriere. Neben der Vernetzung unter den Promovierenden wurde besonders das lockere Gespräch mit den Professoren*innen geschätzt.

Koordination

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen zum Verbundkolleg Life Sciences und Grüne Technologien.

Dr. Ute Nazet

Dr. Ute Nazet

Koordinatorin BayWISS - Verbundkolleg Life Sciences und Grüne Technologien

Hochschule für angewandte Wissenschaften Weihenstephan-Triesdorf
Am Staudengarten 7 | Gebäude H7
85354 Freising

Telefon: +49 8161 714530
life-sciences.vk@baywiss.de